Die Aumio Crew wächst. Zu unseren 🎉 Job-Postings

Der Herbst ist da! Hier findest du vier achtsame Ideen, die du gemeinsam mit deinem Kind zu dieser Jahreszeit ausprobieren kannst.

Herbst ist Familienzeit: 4 achtsame Ideen für dein Kind und dich

Bunte Blätter fallen von den Bäumen und die Tage werden kürzer und kälter: Kein Zweifel, der Herbst ist da. Diese Jahreszeit eignet sich perfekt, um Zeit mit der Familie zu verbringen und gemeinsam achtsam zu sein. Wir haben für 4 achtsame Ideen, die du zusammen mit deinem Kind in der bunten Herbstzeit ausprobieren kannst:


Idee 1: Achtsamer Herbstspaziergang

Die Herbstzeit ist reich an tollen Dingen, die man draußen entdecken kann. Ob Kastanien, Eicheln oder bunte Blätter in allen Formen – auf einem Herbstspaziergang kann man viele Naturschätze sammeln.

Geh gemeinsam mit deinem Kind nach draußen und schaut, was ihr auf diesem Entdeckungsausflug alles finden könnt. Nehmt eure Schätze dabei ganz genau unter die Lupe – und zwar mit allen Sinnen:

  • Wie fühlen sich die Baumfrüchte in der Hand an?
  • Welche Farbe haben die Blätter von verschiedenen Bäumen?
  • Wie riechen Moos und Erde im Herbst?
  • Was hörst du, wenn du ein buntes Blatt vorsichtig zwischen den Fingern bewegst?

Natürlich gibt es noch viel mehr, auf dass ihr achten könnt z.B. eure Schritte durch das Laub oder die Geräusche von Wind und Regentropfen. Mit einem Spaziergang im Herbst kann dein Kind eine bekannte Umgebung neu erleben und Achtsamkeit kennenlernen. Außerdem lässt euch so eine Schatzsuche in der Natur als Familie noch näher zusammenrücken.
Tipp: Ein ideale Transportbox für eure liebsten Fundstücke ist ein Eierkarton. Du kannst daraus auch ein Spiel machen, indem dein Kind alle Mulden des Eierkartons mit verschiedenen Dingen aus der Natur füllen soll.

Idee 2: Wie schmeckt der Herbst?

Die Herbstzeit ist auch die Zeit der Ernte. Das Erntedankfest wird häufig in Schulen und KiTas behandelt und ist eine tolle Möglichkeit, deinem Kind das Thema Dankbarkeit näher zu bringen.

Aufgrund der Erntezeit bekommt man eine Menge saisonales Obst und Gemüse aus der Region. Wie wäre es also mit einer kleinen Verkostungsstunde gemeinsam mit deinem Kind? Besorgt euch bekanntes und neues Obst und Gemüse z.B. Äpfel, Birnen, Feigen, Kürbisse, Möhren, Rosenkohl und vieles mehr. Probiert gemeinsam die verschiedenen Dinge aus und lasst sie euch (hoffentlich) schmecken.

Achtsames Essen geht sogar über den Geschmack hinaus. Ihr dürft auch hier wieder alle Sinne verwenden:

  • Wie riechen die Lebensmittel?
  • Welchen Farben haben sie?
  • Welches Geräusch hört man, wenn man von einem Apfel abbeißt?
  • Wie fühlt sich das Gemüse im Mund an?
  • Was schmeckst du alles, wenn du eine Birne isst?
  • Wie verändert sich der Geschmack, wenn du die Früchte kochst oder bäckst?

Vor allem jüngere Kinder haben manchmal Hemmung, neue Dinge zu essen. Das ist ganz normal. Du kannst deinem Kind versichern, dass es nicht aufessen muss und die Lebensmittel gegebenenfalls ausspucken darf, falls sie nicht schmecken. Iss zudem gemeinsam mit deinem Kind. Dadurch gibst du deinem Kind Sicherheit, dass nichts passiert. Wenn dein Kind trotz allem nichts probieren möchte, solltest du es nicht dazu zwingen. Die Probierstunde sollte schließlich allen Spaß machen.
Tipp: Je nach Alter deines Kindes, könnt ihr auch gemeinsam mit den saisonalen Lebensmitteln kochen und vielleicht sogar neue Rezepte ausprobieren. Wie wäre es z.B. mit Apfel-Sreuselkuchen, Flammkuchen oder Kürbisbrötchen?

Idee 3: Gefühlskürbisse schnitzen

Apropos Kürbis: Der Herbst ist natürlich auch die Zeit, in der Kürbisse geschnitzt werden. Insbesondere vor Halloween ist das eine spaßige Aktivität, die du zusammen mit deinem Kind ausprobieren kannst.

Statt gruseligen Grimassen kann deine Familie dieses Jahr die Kürbisse mit Gefühlsgesichtern verzieren. Die verschiedenen Gefühle kannst du einfach mit deinem Kind erarbeiten. Frage es z.B. wie es aussieht, wenn es glücklich, ärgerlich oder ängstlich ist. Die Gesichter könnt ihr dann aufzeichnen und in euren Kürbis schnitzen. Emojis können euch auch helfen, wenn ihr unsicher seid, wie Gefühlsgesichter auf einem Kürbis aussehen können.

Diese Herbst-Idee schenkt dir die Möglichkeit, mit deinem Kind über das Thema Gefühle zu sprechen und gemeinsam darüber zu reflektieren. Du kannst dich mit deinem Kind darüber austauschen, wann es bestimmte Gefühle spürt und was es beispielsweise tun kann, wenn es starke Wut empfindet.
Du kannst den Herbst gemeinsam mit deinem Kind achtsam erleben.
Draußen den Herbst entdecken oder drinnen entspannen und kuscheln - es gibt viele Möglichkeiten, wie du den Herbst mit deinem Kind genießen kannst.

Idee 4: Fantasiereisen zum Träumen

Diese Idee eignet sich perfekt für verregnete, trübe Herbsttage: Mit einer Fantasiereise kann es sich dein Kind zu Hause gemütlich machen und in Gedanken eine tolle Geschichte erleben. Während es draußen regnet und stürmt, erkundet dein Kind neue Orte. Fantasiereisen sprechen dabei alle Sinne deines Kindes an und machen die Geschichte zu einem echten Erlebnis.

Sie eignen sich auch perfekt, wenn dein Kind gerade viel Stress erlebt. Mit den Fantasiereisen kann dein Kind leicht abschalten und entspannen. Sie sind außerdem tolle Einschlafhilfen, sollte dein Kind am Abend Probleme haben, in den Schlaf zu finden

Eine Fantasiereise kann man auch wunderbar zu Zweit oder mit der ganzen Familie erleben. Ihr könnt euch gemeinsam auf dem Sofa einkuscheln und dabei der Geschichte lauschen. Damit kannst du auch den Stress des Tages für einen Moment zur Seite schieben und die Nähe zu deinem Kind bewusst genießen.


Bewusst Zeit füreinander nehmen

Die Tage werden kürzer, draußen wird es kälter – dementsprechend verbringt man immer mehr Zeit zu Hause bei der Familie. Ihr könnt diese Zeit nutzen, um bewusst gemeinsam einen Moment miteinander zu teilen.

Wie wäre es beispielsweise mit einem neuen Abendritual, in dem ihr zusammen eine Geschichte vor dem Zubettgehen hört? Oder ihr probiert zusammen eine Meditation aus, um etwas Neues über euch zu erfahren und einander nah zu sein? Die Herbstzeit bietet viele Möglichkeiten, wie ihr euch bewusst Zeit füreinander nehmen könnt.


Der Herbst ist da – auch bei Aumio

Die Fantasiereisen und Meditationen in der Aumio-App eignen sich perfekt für euren Herbstalltag. Außerdem gibt es passend zur Jahreszeit noch ganz besondere Entspannungsgeschichten:

Reise gemeinsam mit Aumio in die Herbstgalaxie
  • 4 herbstlich bunte Geschichten
  • passend für trübe Herbsttage oder abends zum Einschlafen


Vielleicht findet ihr in Aumios neuer Herbstreise noch mehr Inspiration, was ihr dieses Jahr im Herbst machen wollt. Es ist ganz egal, ob ihr nun draußen den bunten Blätterwald erkundet oder es euch zu Hause gemütlich macht und Geschichten lauscht – die Hauptsache ist, du erlebst gemeinsam mit deinem Kind eine wunderbare, spaßige Herbstzeit 🍁.

Die Reise 

beginnt mit dir!

Lade dir Aumio kostenfrei herunter
und starte mit deinem Kind in
die erste Galaxie. Probier es aus!