Was Geschichten für Kinder bewirken

Geschichten sind wahre Heilmittel für Kinder. Sie fördern die geistige Entwicklung und vermitteln spielerisch Tipps und Tricks für’s Leben. Und verhelfen Kindern zu tiefer Ruhe, Entspannung und innerer Stärke.

Ob selbst lesen oder anhören – die Wirkung von Kindergeschichten ist nahezu unschlagbar!

Der Zauber von Geschichten

Geschichten für Kinder als Tore zu fantastischen Welten

Geschichten sind für Kinder mehr als einfach nur Geschichten. Sie sind geheimnisvolle Portale zu fantastischen Welten. Magische Figuren wollen zum Leben erweckt und spannende Abenteuer erlebt werden. Und dabei gibt es immer wieder etwas Neues zu lernen. Geschichten warten regelrecht darauf, durch die Fantasie von Kindern lebendig zu werden. Und Kinder kriegen nicht genug von ihnen.

Geschichten für Kinder inspirieren, beflügeln und ermutigen. Und leisten noch dazu einen wichtigen Beitrag zur geistigen Entwicklung des Kindes.

Kindergeschichten fördern die Entwicklung

Geschichten tun Kindern gut. Auf ganz spielerische Weise werden Wortschatz, Kreativität, Sprachvermögen, aber auch die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen gefördert. Kinder genießen es, einfach der Handlung zu lauschen – ganz unabhängig davon, ob die Geschichte vorgelesen oder abgespielt wird. Mit dem Eintauchen in die Fantasiewelt einer Geschichte bleibt die Zeit für Kinder eine Weile lang stehen und spendet ihnen wohltuende Energie und unbeschwerte Momente.

Sprachgefühl und Wortschatz

Kindergeschichten, Märchen oder auch Fantasiereisen helfen Kindern dabei, Aufbau und Struktur der Sprache, als auch Laute und Betonungen von Wörtern kennenzulernen. Das verbessert das Sprachgefühl ungemein! Sie lernen neue Ausdrücke kennen und prägen sich anspruchsvolle Satzmuster ein. Kinder, die schon früh und regelmäßig Geschichten lauschen, bekommen ein Gefühl für die Melodie und den Rhythmus der Sprache und fangen häufig früher an zu sprechen. Studien zeigen, dass sich diese Kinder besser ausdrücken können, da sie über einen erheblich größeren Wortschatz verfügen.

Problembewältigung

Ein neues Geschwisterchen ist auf dem Weg? Steht die Einschulung bevor? Oder trennen sich vielleicht die Eltern? Geschichten helfen Kindern dabei, Lösungen für eigene, aktuelle Herausforderungen zu finden. In dieser unbeschwerten Welt können sie spielerisch mit Distanz beobachten, wie andere – die Figuren der Geschichte – mit diesen aufwirbelnden Themen umgehen. Auf diese Weise werden Kinder dazu ermutigt, Fragen zu stellen, die sie bewegen. Und ihnen dadurch geholfen, innere Konflikte nach außen zu tragen und zu bewältigen.

Soziale Kompetenzen

Besonders Märchen bringen Kinder dazu, mit den Charakteren der Geschichte regelrecht mitzufiebern. Kinder versetzen sich direkt in die Gedanken, Absichten und Wahrnehmungen dieser Figuren hinein und erhalten ein besseres Verständnis für ihre Situation. Dadurch werden Mitgefühl, Empathievermögen und Perspektivenwechsel trainiert und gefördert – das konnten sogar Studien belegen. Das stärkt zwischenmenschliche Beziehungen und trägt zu einer weltoffenen und toleranten Persönlichkeit bei!

Fokus und Gedächtnis

Geschichten fördern das Konzentrationsvermögen von Kindern: Wer abgelenkt ist, könnte einen spannenden Teil der Geschichte verpassen! Und ist für die restliche Handlung abgehängt. Damit das nicht passiert ist Aufmerksamkeit gefragt. Auch das (Arbeits-) Gedächtnis von Kindern wird auf natürliche Weise angeregt, um dem Verlauf der Geschichte folgen zu können.

Erfahrt selbst die wohltuende Kraft einer Kindergeschichte und lasst euch von Dornrosas Mut und Gerechtigkeitssinn inspirieren!

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Auf Fantasie kommt es an!

Fernsehen oder Computerspiele schränken die Fantasie von Kindern gewaltig ein. Die vorgegebenen Bilder untergraben ihre kreativen Fähigkeiten, die durch einen ausschließlichen Konsum dieser Medien höchstwahrscheinlich auf der Strecke bleiben.

 

Durch die reine Erzählung einer Kindergeschichte, eines Märchens oder einer Traumreise jedoch, kann die eigene Vorstellungskraft entfaltet und die wunderbare Fantasiewelt der Geschichte von Kindern mitgestaltet werden. Das sorgt dafür, dass sie sich einfacher mit den angesprochenen Themen und Figuren identifizieren können, da sie nun zu einem großen Teil selbst die Geschichte erschaffen. Und die inneren Bilder werden stark von eigenen Erinnerungen, Erfahrungen aber auch Wünschen und Träumen von Kindern geprägt. Auf diese Weise verarbeiten Kinder persönliche Themen über Fantasiewelten.

Je fantasieanregender eine Geschichte für Kinder, desto besser!

Ist euch eigentlich mal aufgefallen, wie interessant das Unerwartete ist?

 

So ist es auch mit Geschichten! Die grenzenlosen Möglichkeiten von Fantasiewelten stecken voller Geheimnis, Magie und Überraschung. Und erhalten deshalb die gebannte, ungeteilte Aufmerksamkeit der kleinen Zuhörer. Kinder sind nun konzentrierter und aufnahmefähiger und werden zugänglicher für die Botschaften und Lehren, welche die Geschichte vermitteln will – eine völlig sachliche Erklärung kann mit diesem Lerneffekt bei Kindern nicht mithalten!

Geschichten für Kinder in ihren Formen und Arten

Es gibt viele verschiedene Arten von Kindergeschichten, die sich in Form und Inhalt teils stark unterscheiden. Dabei sprechen die unterschiedlichen Arten nicht nur verschiedene Geschmäcker an, sondern erfüllen auch unterschiedliche Funktionen.

So sind Märchen dazu da, Werte zu vermitteln und moralische Inhalte in eine fesselnde Handlung zu verpacken.

Fantasiereisen und Traumreisen, um interaktiv an paradiesische Entspannungsorte zu reisen und Energie zu tanken.

Und Gute Nacht Geschichten helfen durch Entspannungstricks ganz spielerisch beim Einschlafen und schicken Ängste vor bösen Träumen oder magischen Wesen unter dem Bett in die Ferne.

Aumios achtsame Kindergeschichten

Die Traumreisen, Märchen, oder Entspannungsgeschichten von Aumio nehmen Kinder mit auf fantastische Reisen durch die Weiten des Universums und vermitteln ganz nebenbei einen achtsamen Umgang mit der Umwelt, Mitmenschen und dem eigenen inneren Kosmos.

 

Ob Stress, Sorgen, Ruhelosigkeit, starke Gefühlswirbel oder Einschlafprobleme – in Aumios Geschichten lernen Kinder Tipps und Tricks im Umgang mit ihren ganz persönlichen Herausforderungen des Alltags. Und stärken ganz spielerisch ihr Wohlbefinden und ihre mentale Widerstandskraft. Für diese zwei Dinge wirken sie zum Beispiel besonders gut:

Kindergeschichten für Tiefenentspannung und innere Stärke

Die Reise beginnt mit dir!

Lade dir Aumio kostenfrei herunter
und starte mit deinem Kind gleich in
die erste Galaxie. Probier es aus!