Die Aumio Crew wächst. Zu unseren 🎉 Job-Postings

So wirken Geschichten und Märchen auf Kinder

Kinder lieben Geschichten und Märchen. Schon von klein auf entdecken sie Bücher gemeinsam mit der Familie. Mit dem Alter hören Kinder ihre liebsten Abenteuer dann als Hörbücher oder beginnen, selbst zu lesen. Die verschiedenen Geschichten zu erleben, macht nicht nur wahnsinnig Spaß, sondern hat auch einen großen Einfluss auf die Entwicklung deines Kindes:


Kinder lernen mit Geschichten und Märchen für ihr Leben

Ganz egal, ob es sich um ein altbekanntes Märchen wie Hänsel und Gretel handelt oder ein modernes Abenteuer: In den Geschichten werden Themen behandelt, die Kinder beschäftigen z.B. die Trennung von den Eltern, das Großwerden und verschiedene Gefühle. Kinder können sich auf diese Weise mit Ängsten und Unsicherheiten auseinandersetzen und mehr über den Umgang damit erfahren.

Die Charaktere der Geschichten sind dabei Identifikationsfiguren für dein Kind. Auf diese Weise erfährt dein Kind, dass es nicht alleine mit den Problemen ist. Es werden sowohl angenehme als auch unangenehme Gefühle besprochen, was wichtig für die emotionale Entwicklung ist.

In Geschichten und Märchen herrscht dabei immer das Motto: Alles ist möglich! Dein Kind kann sich zusammen mit den Charakteren ausleben und eigene Ideen für die Probleme entwickeln. Das fördert die Vorstellungskraft und die Kreativität. Außerdem haben Geschichten für Kinder in der Regel ein gutes Ende: Dein Kind weiß also, dass nichts Schlimmes passieren wird und lernt damit, dass es jedes Probleme auf eine Weise lösen kann.


Geschichten fördern Empathie

Durch die Erzählungen bekommt dein Kind Einblick in etwas, dass ihm oder ihr sonst im Alltag verwehrt bleibt: Die Innenwelt einer anderen Person. Es lernt die Gedanken und Gefühle der Charaktere kennen und kann auf diese Weise verstehen, wie sich andere Menschen fühlen.

Gefühle treiben uns dabei zu unterschiedlichen Entscheidungen an. Durch die Geschichten kann dein Kind genau nachvollziehen, warum sich ein Charakter auf eine bestimmte Art und Weise verhält. Dieses Wissen kann dein Kind mit in den Alltag nehmen: So lernt es, differenzierter über Menschen zu denken.
Vorlesen stärkt nicht nur die Beziehung zu deinem Kind, sondern die Geschichten wirken zudem vielfältig auf dein Kind
Es gibt nichts Schöneres, als am Abend noch gemeinsam eine Geschichte zu lesen! Die Geschichten und Märchen wirken sich vielfältig auf die Entwicklung deines Kindes aus.

Geschichten und Märchen als Spiegel zur Welt

Wie schon erwähnt: Kinder lieben Geschichten und Märchen. Dementsprechend nehmen sie auch einen großen Teil in ihrem Leben ein. Wenn sie nicht gerade eine Geschichte hören oder lesen, spielen sie die Abenteuer nach oder erleben mit den Charakteren in ihrer Fantasie neue Reisen. Geschichten beeinflussen dabei stark, wie Kinder die Welt sehen.

In den Geschichten und Märchen werden verschiedene Werte vermittelt z.B. dass man die Umwelt nicht verschmutzt oder, wie man sich verhält, wenn ein anderes Kind geärgert wird. Kinder lernen so, wie die Welt funktioniert und wie sie sich verhalten sollten.

Auch Rollenbilder zu Geschlechtern oder Wissen über andere Kulturen können durch Geschichten an Kinder herangetragen werden und ihre Sicht auf die Welt beeinflussen.


Gut oder Böse? Die Moral in Märchen und Geschichten

Vor allem Märchen sind dafür bekannt, dass sie eine bestimmte Moral überbringen möchten. In “Peter und der Wolf” soll Kindern beispielsweise beigebracht werden, dass man nicht lügen sollte. Tatsächlich sind Geschichten und Märchen sehr wichtig für die moralische Entwicklung von Kindern.

Eine Studie fand dabei heraus, dass Moralgeschichten stärker wirken, wenn positive Folgen des Verhaltens in den Vordergrund gerückt werden. Hier sagten die Kinder öfter die Wahrheit, wenn in der Geschichte das Wahrheit-Sagen und dessen positive Wirkung beschrieben wurde. Ging es dagegen in der Geschichte um die Konsequenzen von Lügen, z.B. dass einem dann niemand mehr glaubt, sagten Kinder seltener die Wahrheit.

So wirken Geschichten und Märchen auf dein Kind:

  • Fördern Kreativität
  • Unterstützen die Entwicklung der Gefühlswelt
  • Lernen, Probleme zu lösen
  • Beeinflussen die Sicht auf die Welt
  • Unterstützen die moralische Entwicklung
  • Vermitteln Wissen, wie man sich in bestimmten Situationen angemessen verhält
  • Fördern Toleranz und Wissen über andere Kulturen
  • Fördern Empathie
  • Formen das Selbstbild

Alte Vs. Neue Märchen

Ältere Märchen wie Rotkäppchen, Schneewittchen oder Rumpelstilzchen sind bei Erwachsenen wie auch Kindern beliebt. Viele der klassischen Märchen enthalten jedoch auch sehr grausame Elemente z.B., dass die Großmutter vom Wolf gefressen wird. In einer Studie zeigte sich, dass die meisten Kinder keine Angst vor diesen Märchen haben. 15% der Kinder waren nach den Geschichten jedoch ängstlich oder eingeschüchtert.

Darüber hinaus vermitteln die klassischen Märchen häufig eine veraltete Weltanschauung – schließlich sind sie ja auch schon hunderte Jahre alt. Hier sind Jungen häufig die starken Helden, während Mädchen als schöne Prinzessin gerettet werden. Das kann sich – wie alle Geschichten – auf die Kinder auswirken und ihre Sicht auf andere Menschen und sich selbst beeinflussen.

Du musst nicht darauf verzichten, deinem Kind die alten Lieblingsmärchen vorzulesen. Versuche stattdessen, für Abwechslung zu sorgen und auch viele Geschichten zu erzählen, in der Kinder jedes Geschlechts und jeder Kultur starke Charaktere werden. So kann dein Kind Vielfalt lernen und ein gesundes Selbstbild entwickeln.


Aumios Geschichten überall genießen

Bei Aumio findest du viele Geschichten und Märchen, mit denen dein Kind entspannen kann. Auch altbekannte Klassiker wie Hänsel und Gretel oder Dornröschen findest du neu interpretiert in der App. In diesen aufgefrischten Märchen lernt dein Kind mehr zu Gefühlen und dem Umgang mit anderen Menschen.
gr61_de_Tonies_sleepy-time-aumio
Die liebsten Geschichten und Märchen von Aumio kann dein Kind nun auch auf einem Kreativ-Tonie erleben.

Bis zum 25.11.2021 könnt ihr euch kostenlos 12 Traumreisen, Meditationen und Märchen aus dem Aumioversum auf euren Kreativ-Tonie laden.
Ganz egal, ob du und dein Kind am Abend zusammen ein Märchen lesen oder ihr eine Geschichte zum Einschlafen und Entspannen in der Aumio-App hört: Geschichten und Märchen machen Spaß. Und am schönsten sind sie, wenn man sie gemeinsam in der Familie genießen kann 📚.

Die Reise 

beginnt mit dir!

Lade dir Aumio kostenfrei herunter
und starte mit deinem Kind in
die erste Galaxie. Probier es aus!