Werde Teil der Aumio Crew 🚀 zu unseren Job-Postings

Mit achtsamen Märchen schläft dein Kind schnell und wohlbehütet ein

Märchenhaft einschlafen mit achtsamen Märchen

Weihnachtszeit heißt in vielen Familien auch: Märchenzeit. Gemeinsam mit der ganzen Familie werden Klassiker wie “Aschenputtel” gelesen oder als Verfilmung geschaut. Auch beim Einschlafen am Abend unterstützen Märchen dein Kind – besonders, wenn es sich dabei um achtsame Märchen handelt.


Zeit zu zweit genießen

Märchen verbinden Generationen: Schon seit Ewigkeiten werden die eigenen Lieblingsmärchen auch den Kindern und Enkelkindern erzählt. Wir teilen damit aber nicht nur die Geschichten, sondern auch unsere eigenen Erinnerungen daran und was wir mit diesen Märchen verbinden. Vor allem in unserer schnelllebigen Zeit ist diese Weitergabe von großer Bedeutung.

Damit vermittelst du deinem Kind nämlich, dass es dir wichtig ist. Es gehört zu deiner Familie und soll ebenfalls deine schönsten Kindheitserinnerungen neu erleben. Dieses Teilen von Märchen, Spielsachen und anderen Dingen aus der eigenen Kindheit hat einen Einfluss auf die Bindung zu deinem Kind.

Vor dem Zubettgehen mit deinem Kind ein Märchen zu lesen oder zu hören, schenkt dir diese exklusive Zeit zu zweit, die eure Bindung stärkt. Am Abend bietest du deinem Kind damit zudem auch Nähe und Geborgenheit. Dein Kind fühlt sich sicher und geliebt und kann so noch besser einschlafen.


Märchenhafte Einschlafroutine

Wenn du deinem Kind am Abend vorliest oder ihr gemeinsam eine Einschlafgeschichte, z.B. von Aumio, hört, ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass dein Kind leichter einschläft als ohne Geschichte. Der Grund dafür ist: Die Geschichte ist Teil der Einschlafroutine geworden, die dein Kind auf das Schlafen vorbereitet.

Einschlafroutinen stimmen den Körper auf den Schlaf ein – und das sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen. Wenn dein Kind am Abend Probleme hat, einzuschlafen, versuche einmal, ein Einschlafritual vor dem Zubettgehen zu integrieren.

Studien zeigen, dass Kinder durch Schlafroutinen…

  • …schneller einschlafen
  • …häufiger durchschlafen
  • …nach nächtlichem Aufwachen schneller wieder einschlafen


Märchen können ein idealer Bestandteil eurer Schlafroutine sein – besonders in der Weihnachtszeit. Dafür kannst du beispielsweise mit deinem Kind eines euer Lieblingsmärchen lesen oder hören.

Tipps für euer Einschlafritual

Eure Einschlafroutine sollte…

  • …nicht länger als 30 Minuten andauern

  • …immer in der gleichen Reihenfolge ablaufen (z.B. erst Zähneputzen, dann den Schlafanzug anziehen und dann ein Märchen in der Aumio-App hören)

  • …dein Kind entspannen und nicht aufdrehen – vermeide also Sport oder aufregende Spiele

Märchen bieten Ablenkung bei lauten Gedanken

Das hast du vielleicht selbst schon einmal erlebt: Du möchtest einfach nur einschlafen, aber in deinem Kopf kreisen die Gedanken umher und lassen dich nicht zur Ruhe kommen. Auch Kinder können manchmal aufgrund von Grübelattacken am Abend kaum einschlafen z.B., weil sie sich Sorgen um die Schule machen.

Märchen am Abend helfen deinem Kind, besser abzuschalten und einzuschlafen. Dein Kind konzentriert sich eher auf die Geschichte und was dort alles erzählt und erlebt wird. Eigene Gedanken treten in den Hintergrund und stören nicht mehr das Einschlafen. Auf diese Weise reist dein Kind schneller ins Land der Träume.

Durch Märchen kann dein Kind weiterhin auch inspiriert werden, bei Sorgen neue Lösungen auszutesten. Märchen fördern nämlich die Kreativität und zeigen deinem Kind, dass es immer einen Weg gibt, ein Problem aus der Welt zu schaffen. Das macht Hoffnung und nimmt die Angst, wodurch dein Kind wiederum leichter einschläft.

Mit achtsamen Märchen schläft dein Kind am Abend wohlbehütet ein
Märchen gehören in die Weihnachtszeit - achtsame Märchen helfen deinem Kind dabei, am Abend besser einzuschlafen und zu entspannen.

Märchenhaft entspannen mit achtsamen Märchen

In eure Einschlafroutine kannst du ganz verschiedene Märchen und Geschichten einbauen: Insbesondere achtsame Märchen helfen deinem Kind, am Abend friedlich einzuschlummern.

Warum?: Achtsame Märchen enthalten Elemente aus Meditationen und Traumreisen, z.B. Atemübungen oder das Hineinfühlen in den Körper. Diese Elemente helfen dabei, dass sowohl der Körper als auch der Kopf deines Kindes mehr zur Ruhe kommen. Und ist dein Kind entspannt, kann es viel leichter einschlafen.

Klassische Märchen wie Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen enthalten außerdem oftmals grausame Szenen z.B., dass die Großmutter vom Wolf gefressen wird. Besonders wenn dein Kind das Märchen noch nicht kennt, kann so eine Szene es mitunter überraschen und ihm oder ihr sogar Angst machen. Damit wird das Einschlafen eher schwieriger als leichter. Nutze deshalb am Abend lieber für dein Kind bereits bekannte Märchen oder achtsame Neuauflagen von Märchen, die auf Grausamkeiten verzichten.


Märchenhaft einschlafen mit Aumio

Für die Weihnachtszeit bietet Aumio dir und deinem Kind eine große Auswahl an Märchen an. Seien es Neuerzählungen von alten Klassikern wie Frau Holle oder neue achtsame Märchen: Mit diesen Geschichten schläft dein Kind am Abend märchenhaft ein.

Jeden Sonntag im Advent gibt es außerdem ein neues Märchen in der App.
Wie wäre es mit einem dieser Märchen für euer nächstes Einschlafritual?:
  • Frau Holle und der Brunnen der Geschichten
  • Dornrosa, die Mutige
  • Die weiße Kröte im Eismeer

Märchen erfüllen die Weihnachtszeit – sowohl am Tag als auch am Abend vor dem Einschlafen. Sie stärken die Bindung zu deinem Kind und sind ein idealer Bestandteil eurer Schlafroutine im Advent. Wir wünschen euch eine märchenhafte Nacht ✨

Die Reise 

beginnt mit dir!

Lade dir Aumio kostenfrei herunter
und starte mit deinem Kind in
die erste Galaxie. Probier es aus!