Werde Teil der Aumio Crew 🚀 zu unseren Job-Postings

Meditation zum Einschlafen

Dein Kind will nicht schlafen? Aumio hilft deinem Kind mit einer Meditation beim Schlafen. Das erleichtert das Einschlafen und verbessert die Schlafqualität.

Übersicht

Schlafprobleme bei Kindern sind normal

Schwierigkeiten mit dem Ein- und Durchschlafen sind sehr weit verbreitet und beschäftigen viele Familien. Das kann sich auf unterschiedliche Art und Weise ausprägen. Kommt dir das bekannt vor?

  • Dein Kind will einfach nicht schlafen?
  • Dein Kind hat Albträume und wacht nachts auf?
  • Dein Kind kommt nicht zur Ruhe und braucht lange zum Einschlafen?

Falls du dich hier wiederfindest, bist du nicht alleine!

Manche Kinder haben keine Probleme mit dem Einschlafen, wachen nachts aber immer wieder auf und unterbrechen damit auch den Schlaf der Eltern, was zu Übermüdung bei allen Beteiligten führt.

Andere Kinder haben Angst vor der Dunkelheit, vor Monstern unter ihrem Bett oder wiederkehrenden Albträumen, und wollen deswegen nicht ins Bett gehen. Wieder andere Kinder sind abends noch so aufgedreht oder grübeln über ihren Tag nach, dass sie gar nicht zur Ruhe kommen.

Egal aus welchem Grund: dein Kind schläft nicht genug. Gerade für Kinder ist erholsamer und ausreichender Schlaf aber nicht nur wichtig, um am nächsten Tag genug Energie zu haben, sondern auch für ihre gesunde Entwicklung unabdingbar.

Der Teufelskreis bei Schlafproblemen

Schlafprobleme haben wir alle mal. Meistens sind sie mit bestimmten Ereignissen verbunden z.B. mit einer anstehenden Klassenarbeit, Streit oder anderem Stress. Das Problem ist, dass sich diese Schlafprobleme dann oftmals so verselbstständigen, dass sie auch dann noch da sind, wenn die Ursache dafür schon lange behoben wurde.

Schuld daran ist ein Teufelskreis an Gedanken, Gefühlen und körperlichen Reaktionen, der sich im Zusammenhang mit dem Schlafen entwickelt hat. Hier siehst du ein Beispiel für einen typischen Teufelskreis bei Einschlafproblemen bei Kindern:

Gedanken: Hoffentlich kann ich diese Nacht schnell einschlafen und liege nicht wieder so lange wach im Bett. Gefühl: Das Kind hat Angst vor dem Nicht-Einschlafen-Können, fühlt sich unter Druck gesetzt und hilflos. Körperliche Reaktion: Der Körper ist gestresst und angespannt, was das Einschlafen erschwert.

Häufig wird der Teufelskreis allein bei dem Gedanken, gleich ins Bett gehen zu müssen, aktiviert. Das Bett wird mit Wachliegen, Herumwälzen und Anspannung verbunden – wirklich nicht das, was man am Ende eines langen Tages möchte. Mit Meditationen und Traumreisen kann dein Kind lernen, sich abends im Bett zu entspannen.

Probier es aus

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Aumio hilft

Meditation und Traumreisen zum Einschlafen

Aumio nimmt dein Kind mit in die Magios-Galaxie. Hier gibt es Zauberwälder, die in Traumreisen erkundet werden können und deren weiche Mooswiesen zum Träumen einladen.

In der benachbarten Wolkengalaxie lernt dein Kind auf einer Traumreise ein kleines Wolkenwesen kennen, mit dem es gemeinsam auf Entdeckungstour geht. Hier kann dein Kind außerdem seinen*ihren persönlichen Ruheort entdecken, an den es sich jederzeit zurückziehen kann.

Auch andere Entspannungs- und Einschlafübungen lassen dein Kind schläfrig werden. Die Übungen und Geschichten beruhen auf Techniken wie autogenem Training oder progressiver Muskelentspannung.

So sagt dein Kind beispielsweise in einer Meditation zum Einschlafen jedem Körperteil einzeln „Gute Nacht“ und kommt dadurch langsam zur Ruhe. Diese Methoden dienen der Selbstentspannung und sorgen dafür, dass sowohl der Körper als auch der Geist ruhiger werden.
Mit diesen Tipps schläft dein Kind am Abend leicht ein
Mit Meditationsübungen kann dein Kind am Abend entspannt einschlafen.
 

Achtsamkeit als Methode

Die Traumreisen und Meditationen zum Einschlafen basieren auf dem Konzept der Achtsamkeit. Dabei geht es darum, bewusst wahrzunehmen, ohne viel darüber nachzudenken.

Kindern, die viel grübeln, kann das helfen, ihr Gedankenkarussell anzuhalten. Kinder, die abends noch sehr aufgedreht sind, kommen durch Achtsamkeit auch körperlich mehr zur Ruhe. Dabei werden klassische Meditationstechniken einfach vermittelt und für Kinder leicht zugänglich gemacht. Sie lernen so beispielsweise…

  • sich auf ihren Atem zu konzentrieren
  • einzelne Körperteile genau zu spüren
  • Gedanken und Sorgen loszulassen

…und noch vieles Mehr!.

Einschlafen kinderleicht gemacht

Schlaf und Erholung ist für Kinder besonders wichtig. Leider ist das Einschlafen am Abend nicht immer so einfach. Achtsamkeits- und Meditationsübungen helfen nachweislich dabei, zur Ruhe zu kommen und erleichtern somit auch das Einschlafen. Auch Gute-Nacht-Geschichten können beim Einschlafen helfen. Aumio bietet eine Vielzahl an Geschichten, Fantasiereisen und Einschlafklängen, um Kindern das abendliche Zubettgehen so entspannt wie möglich zu gestalten.

So geht's

Dein Kind schläft nicht? Probiere die folgenden Tipps aus!

Ein ruhiger Abend
Damit dein Kind im Bett leichter zur Ruhe kommt, solltet ihr auch den Abend so entspannt wie möglich gestalten. Statt einer wilden Kissenschlacht, könnt ihr bespielsweise gemeinsam eine Geschichte lesen oder etwas Musik hören. Dadurch kann sich dein Kind besser auf den Schlaf vorbereiten.

Tagebuch-Schreiben beruhigt Gedanken
Mit vielen Gedanken im Kopf fällt das Einschlafen am Abend umso schwerer. Wenn dein Kind öfters lange wachliegt und grübelt, könnte vielleicht ein Tagebuch helfen. In einem Tagebuch kann es alle Gedanken aufschreiben, die es wachhalten. Das hilft, den Wirbel an Gedanken zu sortieren und Klarheit zu bekommen. Dadurch wird das Einschlafen etwas leichter.

Routine hilft Wenn dein Kind nicht schlafen will, ist es besonders wichtig, eine abendliche Routine zu schaffen. Gleiche Zeiten und Abläufe sind dabei enorm hilfreich und erleichtern es Kindern, sich schon auf das Einschlafen einzustellen.

Aumio kann ein fester Bestandteil dieser Routine werden und beispielsweise direkt vor dem Einschlafen genutzt werden. Die App ist grundsätzlich für alle Kinder geeignet.

Je nach Alter und Wunsch deines Kindes könnt ihr die Übungen gemeinsam durchführen. Oder du sagst deinem Kind schon vorher Gute Nacht und lässt es die Meditation oder Geschichte zum Einschlafen alleine anhören.

Auch interessant für dich