Spielerisch die Konzentration fördern

Mit Aumio lernt dein Kind, seine Aufmerksamkeit gezielt zu lenken. In einfachen Übungen lernt es, seinen Gedanken und Gefühlen Beachtung zu schenken, ohne sich in ihnen zu verlieren.

Übersicht

Vielen Kindern fällt es schwer sich zu konzentrieren

Konzentrationsschwäche ist eine Übererregung des Nervensystems, von der immer mehr Kinder betroffen sind. Das bedeutet, dass manche Kinder auf innere und äußere Reize sensitiver reagieren und sich schneller ablenken lassen als andere gleichaltrige Kinder. Kommt dir das bekannt vor?

 

  • Unliebsame Aufgaben, wie Aufräumen oder Hausaufgaben machen, dauern immer ungewöhnlich lange? 
  • Dein Kind hat Schwierigkeiten, bei Gesprächen bei der Sache zu bleiben und driftet oft in Träumereien ab? 
  • Und auch den Lehrern*innen in der Schule fällt auf, dass es im Unterricht häufig abgelenkt ist und sich nicht konzentrieren kann?

Die schulischen Leistungen leiden bei Kindern häufig als erstes. Aussagen von Außenstehenden wie “Jetzt pass doch mal auf!” oder “Streng dich doch mal an!” führen zunehmend zu Verunsicherung, Frustration und Entmutigung. Immer häufiger werden konzentrationsintensive Aufgaben aus Angst vor schlechter Resonanz vermieden. Dadurch werden Kinder nicht mehr ausreichend gefordert, sodass es ihnen immer schwerer und schwerer fällt, sich zu konzentrieren

 

Aumio gibt Kindern Fokus

Achtsamkeit und  Meditation können dabei helfen, die Konzentration von Kindern zu fördern. In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche Studien belegen, dass Achtsamkeitsübungen auch bei Kindern und Jugendlichen wirken. Sie können das Konzentrationsvermögen erwiesenermaßen fördern, indem das eigene Selbstmanagement verbessert wird. In Studien mit der Aumio-App  berichteten viele Eltern und Kinder bereits nach vier Wochen von einer deutlichen Verbesserung des Konzentrationsvermögens

 

Schon gewusst? Auch mit Yoga lässt sich das Konzentrationsvermögen von Kindern fördern! Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Kinderyoga Kurs.

Probier es aus

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Aumio hilft

Unser Aufmerksamkeitskurs – „Fantastische Untiefen“

In diesem Kurs nimmt das Weltraumwesen Aumio dein Kind mit auf eine fantasieanregende Entdeckungsreise in die Galaxie der Unasus. Die besondere Eigenschaft dieser Wesen ist es, dass sie zwar immer alles im Blick haben, aber ihre Aufmerksamkeit nie länger bei einer Sache halten können. Sie sind sehr wissbegierig, schweifen aber auch oft mit den Gedanken in ferne Galaxien ab.

 

Ohrennavigation

Um die Konzentration deines Kindes zu fördern, wird in dieser Übung der Fokus auf ein einziges Geräusch gelegt. Während dieser Klangmeditation erforscht dein Kind das Geräusch genauestens und so achtsam es nur geht. Es lernt, dass alles andere im Außen und Innen plötzlich ganz weit weg rückt und nicht mehr wichtig ist, wenn man sich auf etwas so sehr konzentriert. Und wie im Flug ist die Mission erfüllt!

 

Gedankenwirbel

In dieser Übung geht es darum, die eigene Gedankenwelt zu beobachten und wahrzunehmen. Dein Kind wird bemerken, wie eine Gedankensternschnuppe nach der anderen im inneren Kosmos auftaucht. Das ist jedoch gar nicht schlimm, wenn man sie einfach weiterziehen lassen kann. Nach Abschluss dieser Mission wird dein Kind mehr innere Ruhe und Gelassenheit finden.

 

Achtsamkeit als Methode

Aufmerksamkeit lässt sich trainieren, wie ein ganz normaler Muskel. Dabei zielen unsere Übungen darauf ab, eine aufmerksame und nicht reaktive Haltung gegenüber den eigenen Gedanken, Emotionen und dem eigenen Körperzustand zu schulenDas Kind wird im Laufe des Kurses lernen, wie toll es ist seine Aufmerksamkeit bewusst zu steuern und zu entscheiden, welche Gedanken gerade wichtig sind und welche behutsam weiterziehen dürfen. 

 

Dabei hilft besonders der eigene Atem. Dieser ist immer da und das Kind lernt ihn zu nutzen, um einen klaren Kopf zu bewahren. Schließlich hat es dadurch viel mehr Zeit die Dinge zu tun, die wirklich Spaß machen. Und die nicht so spaßigen Dinge, wie Hausaufgaben machen, sind auch schneller erledigt. 

 

Tipp: Du kannst die Übungen auch gemeinsam mit deinem Kind machen und danach über das Erlebte sprechen. Um dein Kind weder zu über- noch zu unterfordern, empfehlen wir diesen Kurs ab einem Alter von sechs Jahren.  

Aumio ist wissenschaftlich fundiert

Die Methoden sind wissenschaftlich fundiert und die Wirksamkeit von Achtsamkeit ist durch eine wachsende Anzahl an Studien nachgewiesen. Auch der positive Effekt von Aumio wurde bereits in zwei Studien mit mehr als 40 Familien gezeigt: Familien berichteten von gelinderten Konzentrationsproblemen sowie weniger Problemen und Streits im Schulkontext. Die allgemeine kognitive Leistungsfähigkeit sowie die gesundheitsbezogene Lebensqualität hingegen verbesserten sich. 

So geht's

Wir setzen auf Routinen!

Um die Wirksamkeit der Übungen zu sichern, ist eine regelmäßige Praxis wichtig.

 

  • Eine kurze Übung direkt vor den Hausaufgaben?
  • Eine intergalaktische Mission vor dem Abendessen? 
  • Oder eine kleine Meditation jeden Abend kurz vorm Einschlafen? 

Entscheidet selbst, wie und wann Aumio am Besten in euren Alltag passt!

 

Auch interessant für dich